Lebensfreude Eltern werden - Eltern sein                                                            

                                                                            

Ich war 2016 mit meinem Sohn bei Frau Meßler. Frau Meßler hat diese seltene Gabe, sich sehr einfühlsam in ihre Patienten hinein zu versetzen, um dann Lösungen mit Ihnen zu erarbeiten.

Sie nahm sich sehr viel Zeit für uns. Sie war auch nach dem Termin immer erreichbar und erkundigte sich nach dem Befinden meines Sohnes.

Hier finden nicht nur körperliche Beschwerden Beachtung sondern auch die psychische Verfassung wird große Aufmerksamkeit geschenkt.

Durch Ihr sympathisches Ergründen konnte Sie die Beschwerden lokalisieren und erfolgreich behandeln.

Wir sind sehr dankbar und können Sie besten Gewissens weiter empfehlen. 

 

 

                                                                          Feedback von Janine R.


„Machen wir uns nichts vor, Geburt tut nun mal weh!“ "Ich wünsche dir viel Spaß mit den Schmerzen!" "Stell dich nicht so an jede Frau muss da durch!" Sätze die jede Schwangere wahrscheinlich auch schon mal zu hören bekommen hat. Ich bin 23 Jahre alt und mit meinem ersten Kind schwanger. Ein Mädchen soll es werden, und ich bin aufgeregt und voller Vorfreude. Nur die Geburt… Vor der hatte ich Angst. Und alle, die ich fragte, wie sich die Schmerzen denn wirklich anfühlen, übertrafen sich im Beschreiben furchtbarer Schreckensszenarien. Ich versuchte ruhig zu bleiben. Wirklich entspannen konnte ich mich allerdings nie. Bis ich Frau Messler kennengelernt habe. Sie erzählte mir von der HypnoBirthing Methode. In den ersten Augenblicken dachte ich was soll das für Chakra Gehabe sein. Je mehr sie mir jedoch darüber erzählte umso interessanter wurde es. Da ich vor ca.4 Jahren an Depressionen erkrankt bin kannte ich so einige Therapien mit Hypnose schon und habe während dieser ganzen Therapien gemerkt wie gut es mir tut. Mein Mann und ich entschieden uns daraufhin den HypnoBirthing Kurs zu machen. Frau Messler hat mir von Anfang an einen sympathischen Eindruck gemacht und mich gleich von negativen Gedanken befreien können. Als der erste Termin vom Kurs startete waren mein Mann und ich ganz gespannt was uns nun erwarten wird. Und ich muss sagen es war einfach toll. FrauMessler hat uns sofort davon überzeugen können wie schön HypnoBirthing ist. Wie haben bestimmte Atem Übungen gezeigt bekommen und es war so schön. Ich hatte viel über HypnoBirthing gelesen und auch gelesen, dass viele Paare sich durch den Kurs und durch die Geburt mit HypnoBirthing viel näher gekommen sind. Ich habe gedacht das geht doch gar nicht so nah wie mein Mann und ich uns bereits sind. Doch es ging durch die Atem Übungen hatten wir das Gefühl eins zu werden. Ineinander zu verschmelzen. Es war ein unglaubliches Gefühl was ich nicht beschreiben kann. Dafür gibt es keine Worte. Durch HypnoBirthing konnte ich wirklich entspannen es war der Wahnsinn. Mein Mann und ich sind aber auch an unsere Grenzen gestoßen. Durch HypnoBirthing lernt der Mann nicht nur wie er seiner Partnerin helfen kann, sie entspannen Kann, nein durch HypnoBirthing lernt man auch sich selbst kennen. Dinge die ganz tief in einem vergraben sind, Dinge auf sie man so sonst nicht gestoßen wäre. Und auf einmal wird alles klar und manche erkennen dadurch auch woher die Angst vor der Geburt kommt. Mein Mann und ich sind uns so nah wie nie und ich bin sehr gespannt auf die Geburt. Ich gehe nun locker darauf zu in dem Wissen mein Mann ist für mich da, er weiß genau wie er mich beruhigen kann wenn ich in Panik verfallen sollte, ich kann voll und ganz auf ihn zählen. Ich vertrau der HypnoBirthing Methode sehr und bin gespannt auf die Geburt. Klar habe ich noch ein paar kleine Sorgen aber ich wäre nicht normal wenn ich nicht eine kleine Nervosität vor diesem spannenden Ereignis hätte schließlich lerne ich dort neben meinem Mann die liebe meines Lebens kennen. Ich glaube durch HypnoBirthing kann man sehr wohl eine schmerzlindernde Geburt erleben wenn man sich voll und ganz darauf einlässt und konzentriert. Am Anfang klingt alles komisch das dachte ich auch ich kann aber sagen lasst euch davon nicht verunsichern und lasst euch einfach darauf ein es lohnt sich.



Feedback Hypnobirthing-Kurs bei Melanie

 

Wir haben den Hypnobirthing-Kurs bei Melanie als Paar gemacht und sind vollkommen zufrieden mit ihr und dem Kurs! Nachdem ich während der Schwangerschaft meiner Schwester zum ersten Mal das Wort „Hypnobirthing“ gehört habe und sehr von dem Konzept und den Inhalten dieser „Philosophie“ bzw. Lehre angetan war, habe ich uns als Paar für diese Art der Geburtsvorbereitung angemeldet. Das war nämlich das, wonach ich die ganze Zeit gesucht habe: Eine Vorbereitung auf eine natürliche, selbstbestimmte und sanfte Geburt. Die Geburt unseres ersten Sohnes sah nach außen hin völlig normal, ohne Komplikationen und natürlich aus, in mir fühlte es sich allerdings ganz anders an. Ich dachte immer nur: Das kann nicht alles sein, so kann Geburt nicht gewollt sein, da muss es noch etwas Anderes geben! Ich hatte damals zwar keine Angst vor der Geburt, im Gegenteil, ich habe mich sogar darauf gefreut, doch anscheinend war ich unbewusst doch innerlich angespannt, was sich auf meine für eine Geburt so wichtige Bereitschaft loszulassen ausgewirkt hat und ich die Geburt als extrem schmerzhaft empfunden habe. Dies wurde mir allerdings von der Außenwelt immer als „normal“ superiert. „So ist das halt mit dem Kinderkriegen.“ Umso schöner war Melanies positive Nachricht, dass das eben nicht so normal sein muss und dass eine Geburt ein normaler physischer Prozess ist, der schmerzarm oder sogar ganz schmerzfrei empfunden werden kann. Tolle Aussichten, die es für uns wert waren, genauer betrachtet zu werden.

Durch den Kurs haben wir als Paar ein ganz anderes Verständnis von Geburt bekommen dürfen, das nicht dem allgemeinen Volksmund entspricht, dass Geburt etwas ist, das man „überleben muss“, sondern ein Ereignis, auf das man sich durch konkrete Entspannungstechniken und durch die Auseinandersetzung mit seinen eigenen Ängsten so vorbereiten kann, dass man die Geburt, so unrealistisch es auch erstmal klingen sollte, auch genießen und als etwas Schönes betrachten kann.

Melanie hat uns während des Kurses immer wieder darin bestätigt und professionell angeleitet, sodass wir dieses positive Bild von Geburt in uns verankern konnten und wir uns nun auf ein tolles Geburtsereignis unseres zweiten Sohnes freuen. Das Anschauen der Hypnobirthing-Geburtsvideos hat mit Sicherheit auch dazu beigetragen, an diese sanfte Art der Geburt zu glauben und die Bilder in sich und seinen Zellen aufzunehmen und durch die alten Gedanken/Bilder von Geburt zu ersetzen.

Für uns als Paar war es sehr gewinnbringend, den Kurs gemeinsam gemacht zu haben. Wir sind uns dadurch viel nähergekommen, man hat ein gemeinsames Thema, mit dem man sich beschäftigt und das auch zum Reflektieren anderer Lebensbereiche einlädt. Denn das haben wir auch gelernt: Hypnobirthing ist eigentlich nicht nur für die Vorbereitung auf die Geburt so wichtig und heilsam, sondern das Prinzip kann auch auf ganz andere Lebensbereiche übertagen werden. Denn wer sich in seinem Leben allgemein mit sich und seinen Ängsten beschäftigt, nicht nur auf die Geburt bezogen, der wird automatisch viel entspannter, was sich wiederum auf körperlicher Ebene in Form von Wohlbefinden zeigt.

Wir haben Melanie als sehr kompetente, leidenschaftliche und überzeigte Kursleiterin kennengelernt, die immer mit viel Herzblut bei der Sache ist. Auch über Hypnobirthing hinaus ist sie immer für alle Fragen rund um Schwangerschaft, Fragen im naturheilkundlichen Bereich und auch bewusstseinserweiternden Themen offen und steht immer hilfreich zur Seite. Wir konnten uns zu jeder Zeit bei ihr melden und haben sie als sehr engagiert wahrgenommen. Von daher geht ihr „Beratungsangebot“ weit über die einzelnen Kurstreffen hinaus, weshalb der Aufwand für sie durch die Kursgebühr mit Sicherheit nicht entschädigt werden kann!

Ganz besonders gut hat uns auch gefallen, dass wir nur zwei Paare waren, sodass der Kurs sehr persönlich und individuell gestaltet werden konnte und Melanie deshalb intensiv auf uns einzelnen Persönlichkeiten mit den individuellen Themen eingehen konnte.

Die Treffen waren durch Melanies lockere Art immer recht kurzweilig und abwechslungsreich gestaltet. Auch die Kombination aus „Theorie und Praxis“ war auf jeden Fall angemessen.

Der Kurs hat mir so viel Vertrauen in meine Fähigkeiten gegeben, als Frau selbstbestimmt, entspannt und ganz natürlich gebären zu können, dass wir uns dazu entschlossen haben, eine Hausgeburt zu machen, worauf wir uns schon sehr freuen und ganz gespannt auf das Ereignis sind.

Auch aus Männersicht hat sich der Kurs bei Melanie total gelohnt. Gerade der „Theorieteil“, also das Verständnis davon, was bei einer Geburt überhaupt passiert, welche Mechanismen zusammenwirken und wie diese zu beeinflussen sind, hat gerade meinem Freund als Mann dabei geholfen, ein tieferes Verständnis für die Geburt zu bekommen. Und das wiederum bringt mehr Sicherheit und Vertrauen mit sich, dass das von der Natur alles schon richtig durchdacht ist und man eben keine Angst haben braucht.

Bei der ersten Geburt fühlte sich mein Freund ziemlich hilflos und stand eigentlich hauptsächlich „daneben“, ohne sich selbst als aktiven Part der Geburt gesehen zu haben. Das hat sich durch den Kurs auch verändert. Es ist schön, gemeinsam die Geburt zu planen, zu visualisieren und dass mein Partner einen „Werkzeugkoffer“ mitbekommen hat, wie er mich während der Geburt konkret unterstützen kann und wie seine Rolle als Geburtsbegleiter aussieht. Das hat für uns als Paar auch eine besondere Bedeutung, gerade, da ich mich bei der ersten Geburt irgendwie allein gefühlt habe. Dieses Mal können wir uns hoffentlich viel mehr als Einheit, als Symbiose von Mann und Frau während der Geburt wahrnehmen und nicht in dem klassischen Verständnis, dass die Geburt eigentlich immer noch die Hauptaufgabe der Frau ist, der der Mann dabei nur irgendwie beistehen kann.

Jetzt haben wir noch ein paar Wochen, um die Entspannungsübungen zu integrieren und uns vorzubereiten und dann kann das wundervolle Erlebnis losgehen!


Die Teilnahme am Kurs brachte uns dazu, dass wir uns einzeln, aber gerade auch als Paar, bewusst Zeit im stressigen Alltag nehmen für die Schwangerschaft und die Vorbereitung auf die Geburt. Durch Melanies Impulse haben wir Methoden erlernt, uns unseren eigenen Ängsten bewusst zu werden und diese aufzulösen. Dabei haben wir uns nicht nur mit den Ängsten beschäftigt, die in direktem Zusammenhang zur Geburt stehen, sondern auch mit weiteren Befürchtungen, die wir durch die Veränderung unseres Alltags erwarten.

Mit Melanies Unterstützung konnten wir das Vertrauen in den Körper der Mutter und somit eine entspanntere Grundeinstellung für die Geburt  entwickeln. Sie hat uns Entspannungstechniken für die Geburt, aber auch für den Alltag, beigebracht, die wir nun individuell auf uns abstimmen können. Uns ist klar geworden, welche Aufgaben der Geburtsbegleiter konkret wahrnehmen kann, um die Geburt gemeinsam mit der Partnerin als Team zu meistern und als gemeinsames, schönes Erlebnis für Mutter, Vater und Kind zu gestalten.



Ich dachte erst, dass meine Tochter psychische Blockaden hatte und deswegen sehr unruhig war (mechanisch waren alle Blockaden bereits gelöst). 
Doch es hat sich durch Melanie Meßler sehr schnell herausgestellt,  dass ich das "Problemchen" war und nicht meine Tochter.
Mir ging es schon länger nicht mehr so gut. Mich hat alles gestört, ich war von allem genervt und hatte von vielen Situationen Panik. Jedoch wusste ich nicht an wen ich mich wenden sollte oder was ich ändern sollte, bis ich einen Termin bei Melanie Meßler hatte. Mir wurde bewusst gemacht,  wie stark meine Gefühle, Ängste und Sorgen auf meine Kinder übertragen wurden. Meine Kinder waren unruhig,  weil es in mir unruhig war. 
Durch die Bachblüten und  Gespräche mit Melanie Meßler konnte ich mich besser reflektieren, besser in mich hinein hören und dadurch mich in vielen unangenehmen Situationen ruhig und selbstbewusst verhalten.
Somit wurden die Kinder ebenfalls ruhiger und ausgeglichener.
Ich kann es selbst kaum glauben, dass ich bis vor kurzem ständig mies gelaunt war und alles um mich herum nur als schlecht und störend empfunden habe. Ich habe die Freude am Leben wieder zurück bekommen und kann jeden Tag, so wie er auch kommt, genießen. Ich bedanke mich recht herzlich bei Melanie Meßler für die super Unterstützung!



                                                                   Feedback von Denise und Tristan

Wir waren mit unserem dritten Kind schwanger und stellten ein für uns passendes Geburtsteam zusammen. Denn wir wollten eine spontane Geburt nach zwei vorherigen Kaiserschnitten.

Als wir Melanie kennen lernten waren wir gleich auf einer Wellenlänge.

Wir wussten das kann nur gut werden und freuten und riesig auf den Kurs.

Hypnobirthing ist so viel mehr als nur „atmen“. Man setzt sich mit seinem Körper und seinem Ich sehr intensiv auseinander. Außerdem lernt man seinen Partner noch besser kennen und kann viel besser aufeinander eingehen.

Wir haben Melanie ganz viel zu verdanken. Unter anderem auch das wir eine spontan Geburt erleben durften.

Und wir können sagen Hypnobirthing klappt.